“Berührt, gestreichelt und massiert zu werden, das ist die Nahrung für das Kind. Nahrung, die Liebe ist.“

 

-Frédérick Leboyer-

 

 

Berührung ist die Sprache, die wir instinktiv beherrschen. Sie gibt Wärme, Bestätigung, Sicherheit, Trost, Freude und Lebenskraft. Unser Tastsinn ist der erste unserer Sinne, der sich vorgeburtlich im Mutterleib entwickelt und liebevolle Berührungen sind ausschlaggebend für die Entwicklung - körperlich, geistig und seelisch.

Es ist also nicht verwunderlich, dass die Massage eine der ältesten uns bekannten Heilkünste ist. In Indien werden Babys traditionell mehrmals täglich massiert. Der französische Frauenarzt und Geburtshelfer Frédérick Leboyer (*1918, bekannt als Vater der sanften Geburt) war fasziniert von dieser Methode und nahm das Wissen um die Kunst der indischen Babymassage 1979 mit nach Europa.

 

Die Babymassage

° schafft Vertrauen im Umgang mit dem Kind
° festigt die Mutter-/Vater-Kind-Beziehung
° ist ein wundervolles Mittel, um wortlos miteinander zu kommunizieren
° hilft beim Stressabbau (sowohl beim Kind, als auch dem Massierenden)
° wirkt lindernd bei Koliken und Unruhezuständen
und vieles mehr

 

 

Lasst euch entführen in die wundervolle Welt der

Babymassage nach Leboyer

- Die Kurse sind geeignet für Kinder im Alter von 4 Wochen bis zum Krabbelalter -

 


Babymassagekurs

Kleingruppe (max. 5 Teilnehmer)

60 € inkl. verschiedene Öle

und Skript

 

Erlernt in gemütlicher Atmosphäre innerhalb 5 Terminen die Kunst der indischen Babymassage.

 

 Nach Voranmeldung per Telefon oder Mail

jeweils freitags, 10.00-11.00 Uhr

im Kursraum "Mit-Freude-Tragen" ,

Hauptstraße 34 in Saarbrücken-Ensheim.

Termine:

- folgen -