Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Von Anfang an - Familienbegleitung.Saar

 

Grundsatz
Mit der Annahme eines Angebots der Familienbegleitung.Saar akzeptiert der Besteller / Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in jedem Fall Vertragsbestandteil und gelten als stillschweigend übernommen, auch wenn der Vertrag nicht über das Internet zustande kommt. Diese AGB sind somit für jede Art des Vertragsabschlusses gültig.

 

 

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen zwischen Ihnen als Kunde und der Familienbegleitung.Saar als Anbieter von Beratungen und Kursen.

 


Preise

Für Beratungen und Kurse gelten die auf der Homepage (www.familienbegleitung-saar.de) aufgeführten Preise.

Der Beratungspreis ist im Anschluss an die Beratung in bar oder per EC-Karte zu zahlen.

Die Kursgebühr ist am ersten Kurstermin in bar oder per EC-Karte zu zahlen. Bei Abbruch des laufenden Kurses durch den/die Teilnehmer/in kann keine Rückerstattung der Gebühr erfolgen.

 


Ermäßigungen
Für Geschwisterkinder werden innerhalb desselben Kurses nur 50% der Kursgebühr fällig (Preis + Geschwisterpreis).

 

 

Anmeldung

Für alle Kurse und Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist verbindlich. Alle Angebote werden nur bei ausreichender Teilnehmerzahl durchgeführt. Bei unterbelegten Angeboten behalten wir uns vor, diese gegebenenfalls abzusagen. Sofern nicht anders angekündigt, finden alle Kurse in den angegebenen Räumen statt. Für die Kursanmeldung benötigen wir Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer.

Durch die Kursanmeldung werden die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Teilnehmer akzeptiert.

 


Absagen von Beratungen

Wird eine Beratung mehr als 24 Stunden vor dem Termin abgesagt, erfolgt keine Berechnung. Bei Absagen weniger als 24 Stunden vor dem Termin wird ein halber Stundensatz berechnet. Wird ein Nachholtermin durchgeführt, wird die Ausfallgebühr bei diesem verrechnet. Bei unentschuldigtem Fernbleiben wird der volle Preis für 1,5 Stunden in Rechnung gestellt.

 

 

Absage von Kursangeboten

von Seiten des Veranstalters ist ein Rücktritt möglich, wenn

  • die Mindestzahl nicht erreicht wird oder
  • der Kursleiter ausfällt.

 

von Seiten der Teilnehmerin/des Teilnehmers ist ein Rücktritt möglich, wenn

  • bis 7 Tage vor Beginn des Kurses der Rücktritt erfolgt ist
  • Bei kurzfristigem Rücktritt vor Kursbeginn fallen 50% der Kursgebühren als Rücktrittskosten an.
  • Eine Abmeldung kann nur direkt bei der Familienbegleitung.Saar erfolgen.
  • Bei Versäumnis oder Abbrechen der Teilnahme an den Kursen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Nachlass bezahlter Teilnehmerbeträge.
  • Bei Verhinderung/Krankheit des Kursleiters/der Kursleiterin kann der Kurs durch eine andere qualifizierte Kursleitung vertreten werden. Findet sich keine Vertretung, verlängert sich die Vertragsdauer jeweils um die Zeit der Verhinderung. Die ausgefallenen Kurstermine werden nach Ende des Kursblocks nachgeholt. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

 


Leistungsumfang bei einer Beratung

Gegenstand des Auftrages ist die vereinbarte Beratungstätigkeit. Für den Erfolg beim Einsatz des Erlernten wird keine Garantie übernommen.

 

 

Verantwortungsbereich bei einer Beratung
Die Verantwortung seitens der Trageberatung liegt nur in einer fachkundigen, herstellerunabhängigen Beratung.

In der Verantwortung des Kunden unterliegt der Abschluss von Versicherungen sowie ausdrückliche Hinweisung auf gesundheitliche Probleme, welche die Beratung erschweren oder unmöglich machen könnten. Außerdem liegen in der Verantwortung des Kunden die Äußerungen von Anliegen, bei Unklarheiten nachzufragen sowie der aktive Wille und die Motivation, das vermittelte Wissen aufzunehmen und entsprechend anzuwenden.

Der Erfolg einer Beratung hängt vorwiegend vom Kunden ab.

 


Verantwortung/Haftung
Die Familienbegleitung.Saar lehnt jegliche Haftung ab.
Für Verletzungen, Unfälle sowie gesundheitliche Schäden und Folgeschäden während und nach der Beratung übernimmt die Familienbegleitung.Saar keine Haftung.

 

Die Teilnahme am Kurs geschieht in eigener Verantwortung. Für verlorene oder gestohlene Gegenstände übernimmt die Familienbegleitung.Saar keinerlei Haftung. Die Aufsichtspflicht während eines Kurses liegt bei den Eltern.

Erkrankte Kinder dürfen am weiteren Kurs erst wieder nach denen in der Wiederzulassungstabelle für Gemeinschaftseinrichtungen angegeben Fristen teilnehmen.

 

Haftungsausschluss
Die Familienbegleitung.Saar haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der auf ihrer Homepage eingestellten Informationen. Die Familienbegleitung.Saar hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Sie distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten der Familienbegleitung.Saar auf diese externen Seiten ein Link gesetzt wurde. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen, sowie für Fremdeinträge im Gästebuch.

 

 
Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Familienbegleitung.Saar kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Der Kunde willigt ein, über Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur per Veröffentlichung über die Homepage (www.familienbegleitung-saar.de) informiert zu werden.

 

 

 

 

Stand: Januar 2017